| Kirchenasyl


Seit dem 05.12.2016 gewährt unsere Kirchengemeinde einem schwer lungenkranken Mitmenschen Kirchenasyl. Sedrak sollte abgeschoben werden und hätte in seinem Heimatland Georgien keine ausreichenden Mittel für seine medizinische Versorgung zur Verfügung gehabt.


(c) Cordula Gröne LZ



Informationen zum Kirchenasyl

Bericht der Lippischen Landeszeitung vom 07. Dezember

Für die Versorgung des Paares in unserem Gemeindehaus in Müssen würden wir uns über Spenden freuen.



Spendenkonto bei der KD-Bank

IBAN: DE49 3506 0190 2005 0470 32

zum kopieren: DE49350601902005047032

Verwendungszweck: Kirchenasyl



Wenn Sie sich aktiv an der Unterstützung des Alltags mit einbringen möchten, melden Sie sich bitte unter folgender Rufnummer:
(05232) 970194

oder unter folgender E-Mail: